12. bis 14. Dezember 2017
Plenarsaal Bonn
Facebook Twitter
Frank Brenscheidt, Arbeitszeit, Betriebsrat, Mitbestimmung

Zukunftsorientierte Arbeistzeitgestaltung - Tipps und Gestaltungsempfehlungen für Betriebsräte

Mittwoch, 13. Dezember, 16:55-17:55 Uhr

Frank Brenscheidt
Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

Zum Fachforum:

Dauer, Lage und Verteilung der Arbeitszeit haben einen großen Einfluss auf die Sicherheit und Gesundheit von Beschäftigten. So sind Überstunden oder Schicht- und Nachtarbeit Belastungsfaktoren, deren Gestaltung gesetzlich geregelt ist. Die Einhaltung der Vorgaben ist unter anderem durch eine Gefährdungsbeurteilung zu prüfen. Vor allem durch den verstärkten Einsatz moderner Informations- und Kommunikationstechnologie ergeben sich neue Anforderungen an die Arbeitszeitgestaltung. Dabei drängt Flexibilisierung als wesentliches Gestaltungsprinzip "Arbeiten 4.0" in der politischen Diskussion in den Vordergrund. Für Beschäftigte können diese Entwicklungen Chancen, aber auch Risiken bergen.

Neben einem aktuellen Überblick zum Thema Arbeitszeit in Deutschland werden wesentliche Aspekte zum Thema der arbeitswissenschaftlichen Erkenntnisse zur Arbeitszeitgestaltung, der betrieblichen Umsetzung arbeitszeitrechtlicher Regelungen und  zu den Wirkungen erweiterter Erreichbarkeit im Vortrag diskutiert. Nehmen Sie für Ihren Betriebsrat konkrete Gestaltungshinweise und praktische Instrumente mit.

Zum Referenten:

Frank Brenscheidt ist Diplom Wirtschaftsinformatiker und seit 1991 Mitarbeiter in der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BauA) in der Gruppe „Soziale und wirtschaftliche Rahmenbedingungen, Arbeitsschutzberichterstattung“ mit den Arbeitsschwerpunkten Arbeitszeit, Beschäftigungsbefragung BIBB/BAuA und Arbeitsschutzberichterstattung.

Zur Initiative Neue Qualität der Arbeit:

Wie können Arbeitgeber und Beschäftigte Arbeit so gestalten, dass diese gesund und motivierend sowie für Unternehmen rentabel ist?

Im Rahmen der Initiative Neue Qualität der Arbeit entwickeln Bundesregierung, Gewerkschaften und Wirtschaft seit mehr als zehn Jahren praktische Lösungen und Angebote für Beschäftigte und Unternehmen.

Mit den Angeboten unterstützt die Initiative Unternehmen in vier personalpolitischen Handlungsfeldern dabei, sich zukunftssicher aufzustellen: Personalführung, Chancengleichheit & Diversity, Gesundheit sowie Wissen & Kompetenz. Sie ist Motor und Initiator regionaler Kooperationen, die Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch fördern.

www.inqa.de

Zurück

zurück