Betriebsräte-Preis



Deutscher Betriebsräte-Preis

Eine Initiative der Zeitschrift >>Arbeitsrecht im Betrieb<<

Goldpreis 2019 für aktive Gestaltung des digitalen Wandels

Der Gesamtbetriebsrat der Siemens AG, München, und der Betriebsrat des Standortes Tübingen erhielten am Donnerstag, 7. November 2019, gemeinsam den „Deutschen Betriebsräte-Preis“ in Gold.

Mit einer Vielzahl von Maßnahmen verhinderte das Tübinger Gremium eine drohende Schließung und erreichte zugleich, dass der Standort sich zu einem digitalen Vorzeigewerk entwickeln konnte. Die Münchner Kollegen im Gesamtbetriebsrat verhandelten aufbauend darauf einen Zukunftsfonds in Höhe von € 100 Mio. für Um- und Weiterqualifizierung der Siemens-Beschäftigten in Deutschland. Beide Projekte gelten als Paradebeispiel für eine aktive Gestaltung und Begleitung des umfassenden strukturellen Wandels und der digitalen Transformation in der deutschen Industrie.

Seit 2009 würdigt der „Deutsche Betriebsräte-Preis“ innovative und beispielhafte Leistungen von Betriebsräten in Deutschland. Der Preis unter der Schirmherrschaft, des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) ist eine Initiative der Fachzeitschrift „Arbeitsrecht im Betrieb“ aus dem Bund-Verlag. An der Preisverleihung auf dem „Deutschen BetriebsräteTag“ am 7. November 2019 in Bonn nahmen rund 1.000 Gäste teil.

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil hielt die Festrede, Jörg Hofmann, Vorsitzender der IG Metall, die Gold-Laudatio.

Die Silber-Trophäe verlieh die Jury dem Betriebsrat der Merck KG aA, Darmstadt. Das Gremium regelte auf Grundlage des § 28a BetrVG innovativ und mit dem Anspruch, Demokratie zu wagen, die Übertragung von Betriebsratsaufgaben auf Arbeitsgruppen. Danach können Beschäftigte, die nicht dem Betriebsrat angehören, als Experten in sachbezogenen Arbeitsgruppen die Betriebsratsarbeit unterstützen. Das dient nicht nur einer erheblichen Entlastung, sondern auch der Nachwuchsförderung.

Für eine wegweisende Inklusionsvereinbarung erhielten die Konzernschwerbehindertenvertretung und der Konzernbetriebsrat der LVV Leipziger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH den „Deutschen Betriebsräte-Preis 2019“ in Bronze.

Drei weitere Auszeichnungen gingen zudem an die Betriebsräte von IKEA Deutschland GmbH & Co. KG, Standort Duisburg (Sonderpreis „Fair statt prekär“), den Gesamtbetriebsrat der DB Systel GmbH, Frankfurt (Sonderpreis „Veränderung gestalten“) und den Gesamtbe-triebsrat der SOLVAY GmbH, Hannover (Sonderpreis „Innovative Betriebsratsarbeit“).

Preisträger 2019
Preisträger 2019
 

Erfolgreiche Preisträger aus den vorangegangenen Jahren

In vielen tausend Gremien, unabhängig von Branche, Region und auch Größe des Unternehmens, leisten Betriebsräte ihre wichtige Arbeit. Der Betriebsrätepreis wertschätzt die engagierte Arbeit der Betriebsräte und lässt uns alle an den erfolgreichen Praxisbeispielen partizipieren. Sehen Sie, wer in der Vergangenheit die Jury und das Publikum begeistert hat.

Verleihung des „Deutschen Betriebsräte-Preises 2018“ am 08. November 2018 im Bonner Plenarsaal

Die Jury hatte die Qual der Wahl – aus 70 eingereichten Projekten wurden 12 herausragende Praxisprojekte nominiert. Die Preisträger des Deutschen Betriebsräte-Preises 2018 ließen sich von den 950 TeilnehmerInnen und Gästen des 15. Deutschen BetriebsräteTages im ehem. Plenarsaal des Bundestages in Bonn feiern.

Die Preisträger des Deutschen Betriebsräte-Preises 2018 sind:

Gold: Betriebsrat der Helios Klinikum Salzgitter GmbH
Silber: Betriebsrat von Clariant Plastics & Coatings (Deutschland) GmbH
Bronze: Betriebsrat der Siemens AG, Leipzig

Die Sonderpreise in den folgenden Kategorien gingen an:

Beschäftigungssicherung: Betriebsrat der SRL Pharma GmbH/SRL Dental GmbH, Ludwigshafen

Fair statt prekär: Betriebsrat der Sea Life Deutschland GmbH, Niederlassung Oberhausen
Gute Arbeit: Klinikverbund Kempten/Oberallgäu gGmbH
Innovative Betriebsratarbeit: VW Nutzfahrzeuge, Hannover

Der Publikumspreis des DBRT 2016 ging ebenfalls an die Betriebsräte der Sea Life Deutschland GmbH, Niederlassung Oberhausen

Aus nahezu 100 Bewerbungen nominiert waren des Weiteren: Betriebsrat von DHL Delivery Kassel GmbH, Kassel, Betriebsrat des Heilpädagogisches Zentrum Krefeld, Betriebsrat der Reemtsma Cigarettenfabriken GmbH, Konzern- und Gesamtbetriebsrat STEAG GmbH, Völklingen, Betriebsrat der Valeo Siemens eAutomotive Germany GmbH, Bad Neutstad.


Verleihung des „Deutschen Betriebsräte-Preises 2017“ am 10. November 2017 im Bonner Plenarsaal

Die Jury hatte die Qual der Wahl – aus 77 eingereichten Projekten wurden 12 herausragende Praxisprojekte nominiert. Die Preisträger des Deutschen Betriebsräte-Preises 2016 ließen sich von den 950 TeilnehmerInnen und Gästen des 13. Deutschen BetriebsräteTages im ehem. Plenarsaal des Bundestages in Bonn feiern.

Die Preisträger des Deutschen Betriebsräte-Preises 2017 sind:

Gold: Betriebsrat der Klinik Coburg GmbH
Silber: Betriebsrat der LEAR Corporation Wismar GmbH
Bronze: Konzernbetriebsrat der SYNLAB Holding Deutschland GmbH

Die Sonderpreise in den folgenden Kategorien gingen an:

Zukunftssicherung: Gesamtbetriebsrat der Berkenhoff GmbH
Innovative Betriebsratsarbeit: Betriebsrat der Huntsman P&A Uerdingen GmbH
Gute Arbeit: Gesamtbetriebsrat der DB JobService GmbH

Der Publikumspreis des DBRT 2016 ging ebenfalls an die Betriebsräte der LEAR Corporation Wismar GmbH

Aus nahezu 100 Bewerbungen nominiert waren des Weiteren: Gesamtbetriebsrat der Airbus Operations GmbH, Betriebsrat der B.Braun Melsungen AG, Konzernbetriebsrat der Gewobag Wohnungsbau-Aktiengesellschaft Berlin, Konzernbetriebsrat des Internationalen Bundes, Konzernbetriebsrat der Stadtwerke München GmbH, Gesamtbetriebsrat der T-Systems International GmbH


Verleihung des „Deutschen Betriebsräte-Preises 2016“ am 10. November 2016 im Bonner Plenarsaal

Ausgezeichnete Praxisprojekte! Die Preisträger des Deutschen Betriebsräte-Preises 2016 ließen sich von den 800 TeilnehmerInnen und Gästen des 13. Deutschen BetriebsräteTages im ehem. Plenarsaal des Bundestages in Bonn feiern.

Die Preisträger des Deutschen Betriebsräte-Preises 2016 sind:

Gold: Betriebsrat der BASF SE, Ludwigshafen
Silber: Konzernbetriebsrat thyssenkrupp AG, Essen
Bronze: Betriebsrat N-ERGIE AG, Nürnberg

Die Sonderpreise in den folgenden Kategorien gingen an:

Beschäftigungssicherung:  Betriebsrat Klinikum Esslingen GmbH, Esslingen
Europa mitbestimmen: Europ. Betriebsrat Deutsche Bahn AG, Berlin
Innovative Betriebsratsarbeit: Gesamtbetriebsrat Evonik Industries AG, Essen
Gute Arbeit: Betriebsrat Robert Bosch GmbH, Nürnberg

Der Publikumspreis des DBRT 2016 ging ebenfalls an die Betriebsräte der Klinikum Esslingen GmbH.

Aus nahezu 100 Bewerbungen nominiert waren des Weiteren: Betriebsrat Marquardt GmbH, Rietheim; Gesamtbetriebsrat Daimler AG, Stuttgart; Gesamtbetriebsrat Deutsche Telekom Kundenservice GmbH, Bonn; Roche Diagnostics GmbH, Mannheim; Betriebsrat Leben mit Behinderung Hamburg Sozialeinrichtungen GmbH, Hamburg; Gesamtbetriebsrat Solvay Deutschland GmbH; Bad Hönningen; Betriebsrat Prosegur GmbH, Düsseldorf


Verleihung des „Deutschen Betriebsräte-Preises 2015“ am 29. Oktober 2015 im Bonner Plenarsaal

650 TeilnehmerInnen und Gäste des 12. Deutschen BetriebsräteTages feierten die Preisträger des Deutschen Betriebsräte-Preises 2014 im ehem. Plenarsaal des Bundestages in Bonn.

Die Preisträger des Deutschen Betriebsräte-Preises 2015 sind:

Gold: Betriebsrat der Volkswagen AG, Werk Salzgitter
Silber: Betriebsrat Coppenrath & Wiese GmbH & Co. KG, Osnabrück
Bronze: Betriebsrat Kliniken Nordoberpfalz AG Region West, Erbendorf

Die Sonderpreise in den folgenden Kategorien gingen an:

Arbeitszeitgestaltung: Bayer Vital GmbH, Leverkusen
Zukunftssicherung: Bosch Rexroth AG, Schweinfurt
Innovative Betriebsratsarbeit: Deutsche Telekom AG, Bonn
Gute Arbeit: VARTA Microbattery GmbH, Ellwangen

Der Publikumspreis des DBRT 2015 ging ebenfalls an die Betriebsräte der Coppenrath & Wiese GmbH & Co. KG aus Osnabrück.

Aus nahezu 100 Bewerbungen nominiert waren des Weiteren: Die Betriebsräte der Unternehmen SCA Hygiene Products GmbH, Mannheim; Schmitz Cargobull AG, Werk Vreden; KSM Castings Group GmbH, Radevormwald; Benhil GmbH, Neuss; GEDIA Automotive Group, Attendorn; NEW AG, Mönchengladbach.


Verleihung des „Deutschen Betriebsräte-Preises 2014“ am 30. Oktober 2014 im Bonner Plenarsaal

Mit Standing Ovations feierten die fast 550 TeilnehmerInnen und Gäste des 11. Deutschen BetriebsräteTages die Preisträger des Deutschen Betriebsräte-Preises 2014 im einmaligen Rahmen des Bonner Bundestages.

Die Preisträger des Deutschen Betriebsräte-Preises 2014 sind:

Gold: Betriebsrat der BMW AG, München
Silber: Betriebsrat des AWO Kreisverband Nürnberg e.V.
Bronze: Gesamtbetriebsrat der DB Regio AG Schiene/Bus, Frankfurt

Die Sonderpreise in den folgenden Kategorien gingen an:

Beschäftigungssicherung: Siemens AG, Leipzig
Innovative Betriebsratsarbeit: Renolit SE, Worms
Fair statt Prekär: Meyer Werft GmbH, Papenburg
Gute Arbeit: Stadtwerke München GmbH/Münchner Verkehrsgesellschaft mbH

Der Publikumspreis des DBRT 2014 ging an die Betriebsräte der DPD GeoPost GmbH aus Duisburg.

Aus nahezu 90 Bewerbungen nominiert waren des Weiteren: Die Betriebsräte der Unternehmen VGRD-Gruppe; Allergopharma GmbH & Co. KG, Reinbek; Kaiser + Kraft GmbH, Stuttgart; Jenoptik EWS GmbH, Essen; BMW AG, Landshut; DSM Nutritional Products GmbH, Grenzach-Wyhlen


 

Impressionen